Es kommt vor, dass wir bei Bildungsveranstaltungen oder für ökologische Gutachten die Larven der Eintagsfliege fangen. LandKonzept selbst ist jedoch alles andere als eine Eintagsfliege: Unser Büro besteht seit 1995 und hat sich seither in einer Vielzahl von Projekten bewährt. Veränderungsprozesse liegen uns ganz besonders, ob bei der Erarbeitung einer Lokalen Agenda 21 oder in der Stadt- und Regionalentwicklung. Wir prüfen in Machbarkeitsstudien die Chancen neuer Themen, erstellen Konzepte für deren Umsetzung, moderieren Beteiligungsprozesse und motivieren unterschiedliche Akteursgruppen zur Kooperation. Eine Stärke sind unsere Konzepte für Bildungsprojekte sowie unsere Informationsmedien. Besondere Erfahrungen haben wir in der touristischen Entwicklung von Regionen und in der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Audioführer zum Wassererlebnisband Gersprenz jetzt abrufbar

Sie entspringt im Odenwald und fließt in nordöstlicher Richtung auf rund 55 Kilometern dem Main entgegen: Die Gersprenz. Ein idyllisches Flüsschen, das vorwiegend durch den Landkreis Darmstadt-Dieburg fließt und über einen gut fahrbaren und ausgeschilderten Radweg verfügt, das Wassererlebnisband Gersprenz.

Im Auftrag des Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald hat LandKonzept in den letzten Monaten zahlreiche interessante Punkte entlang des Weges zusammengetragen, Informationen dazu gesammelt, Menschen aus der Region interviewt, Fachleute befragt und schließlich die Sprechtexte zu über 45 Audiodateien geschrieben und aufgenommen.

Jetzt ist der Audioführer kostenlos für alle Besucher der Region über die Internetseite des Geo-Naturparks abrufbar. Dabei können kleine lokale Runden oder Oberthemen gewählt werden. Verfügbar sind derzeit die Themen „Mühlen“, „Lebensräume an der Gersprenz“ und „Rohstoffgewinnung“.

Im Gelände sind an den jeweiligen Interessenpunkten QR-Codes angebracht, so dass die Dateien mittels eines Smartphones auch im Gelände aufgerufen und angehört werden können. Wer nicht über ein solches Telefon verfügt, kann auch bequem zuhause die Dateien im Internet herunterladen und auf einem MP3-Spieler abspeichern.

Derzeit hat LandKonzept schon die nächsten Audioführer im Odenwald und an der Bergstraße in Bearbeitung.

  • Die Stadtmühle in Babenhausen
  • Das Wassererlebnisband ist mit blauen Annexschildern gut ausgeschildert
  • Das unterschlächtige Mühlrad der Brückenmühle in Dieburg
  • Renaturierter Abschnitt der Gersprenz bei Ueberau
  • Das Naturschutzgebiet Reinheimer Teich
  • Der im Bauhausstil errichtete historische Wasserturm von Babenhausen
  • Mühlenwehranlage bei Harreshausen

Homepage: 
http://www.geo-naturpark.net/deutsch/wege-in-die-landschaft/audioguide-gersprenz/index.php

LandKonzept verhilft erneut einer Stadt zum Sieg im Landeswettbewerb "Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen"

Biedenkopf, 30. April 2013: Mit dem Projekt „Babenhausen – die mit dem Roten Punkt“ hat LandKonzept erneut einer Stadt zum Sieg im Landeswettbewerb "Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen" verholfen.

Gemeinsam mit dem Fachbereich Wirtschaftsförderung und Standortentwicklung der Stadt Babenhausen hat LandKonzept den Wettbewerbsbeitrag erarbeitet, der sich in dem vom Hessischen Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung ausgeschriebenen Wettbewerb platzieren konnte. Eine besondere Rolle spielen in dem Beitrag die Künstlerinnen und Künstler der Stadt sowie ein Roter Punkt, der sich quasi wie ein „Roter Faden“ durch den Ort und eine im Sommer 2013 stattfindende Veranstaltungsreihe ziehen wird. Dabei gibt es KunstPunkte, Kunst in Läden, Kochkunst, Gartenkunst, Filmkunst, Musikkunst sowie als krönenden Abschluss „Kunst- und Kulturtage“.

Schautafeln für Naturschutzgebiete

Zwei Naturschutzgebiete in Südhessen konnten jetzt mit Schautafeln ausgestattet werden: Im Naturschutzgebiet "Im Rußland und in der Kuhweide bei Lindheim" informieren jetzt zwei neue Tafeln über die erfolgreich dort durchgeführten Naturschutzmaßnahmen. Mehr als 30 Stillgewässer konnten neu angelegt werden. Der Wiesenpieper hat hier eines seiner letzten Brutvorkommen.

Bildband "Auenlandschaft Wetterau"

Die Lebensadern der Auenlandschaft Wetterau sind Usa, Wetter, Horloff, Nidda, Nidder und Seemenbach. Mit dem „Auenverbund Wetterau“ entstand 1989 entlang dieser Flüsse ein bis dahin europaweit einmaliges Biotopverbundsystem. Zahlreiche Naturschutzgebiete bilden die Kernzonen in denen sich unzählige seltene Tier- und Pflanzenarten tummeln, einige davon haben hier sogar ihr einziges Vorkommen in Hessen. Außerdem sind die Auen Rastgebiet für den internationalen Vogelzug: Kraniche, Rotschenkel, Kampfläufer.